Landeswiese: Land erteilt Stadt Absage. Amstetten muss Bauhofprojekt anderswo verwirklichen. Land behält seine Flächen als Reserve für Klinikum Mauer.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 20. August 2019 (05:02)
Hermann Knapp
Der Bauhof in Hausmening hat hohen Sanierungsbedarf und ist außerdem längst viel zu klein. Nun soll rasch eine Planung für einen gemeinsamen Bauhof mit dem Ortsteil Mauer auf den Gründen beim ARBÖ in Angriff genommen werden.

Nun ist es amtlich: Das Land wird Amstetten keine Flächen auf der Landeswiese beim Weißen Kreuz verkaufen. In der Vorwoche hat Bürgermeisterin Ursula Puchebner eine offizielle schriftliche Absage erhalten.

„Die Begründung lautet, dass man das Areal für einen möglichen Eigenbedarf beim Klinikum reservieren will – offenbar vor allem im Hinblick auf den dort geplanten Ausbau der Pflegeschule“, berichtet Vizebürgermeister Michael Wiesner. Ob das Gelände tatsächlich benötigt wird, wird sich endgültig im Jahr 2020 entscheiden. Solange will und kann die Stadt aber nicht mit ihrem geplanten Bauhofprojekt warten.

„Eineinhalb Jahre wurden wir hingehalten, aber jetzt haben wir zumindest eine Entscheidung. Damit ist das Projekt eines gemeinsamen Bauhofs für Hausmening und Mauer auf der Landeswiese gefallen. Wir werden nun schauen, wo wir es verwirklichen können und dann umgehend in Angriff nehmen.“


Mehr dazu