Stadtwerke haben neuen Direktor. Jürgen Hürner ist Direktor der Stadtwerke Amstetten. Er folgt damit Robert Simmer nach. Dieser tritt nach 16 Jahren als Direktor in den Ruhestand.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Mai 2019 (08:31)
Stadtgemeinde
Personaldirektor Markus Györök, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Jürgen Hürner, der scheidende Stadtwerkedirektor Robert Simmer und Stadtamtsdirektorin Beatrix Lehner.

16 Jahre lang hat Direktor Robert Simmer die Stadtwerke Amstetten geleitet, jetzt tritt er seinen Ruhestand an. Ab 1. Juni übernimmt Jürgen Hürner die Leitung. Nach erfolgreicher Beendigung der HTL für Elektrotechnik war Hürner bei verschiedenen Unternehmen in Amstetten und Umgebung in technischen Bereichen beschäftigt. Von 2007 bis 2010 absolvierte er ein Bachelor-Studium „Produktion und Management“ an der Fachhochschule Steyr und von 2011 bis 2013 ein Master-Programm „Europäische Energiewirtschaft“ in Kufstein.

Als Ergänzung zur theoretischen Ausbildung durchlief er Berufspraktika bei der Doka GmbH, Voestalpine und Mondi AG sowie zwei Auslandssemester in Südkorea. In den darauffolgenden Tätigkeiten als Senior Project Engineer bei Doka Gmbh sowie Produktmanager bei Fronius International GmbH wirkte Hürner im Bereich der Energiewirtschaft sowie im Kraftwerksbau. Besonders in den letzten Jahren war er weltweit zum Thema innovative „Lösungen in der Photovoltaikindustrie“ im Einsatz.

„Nach über neun Jahren internationaler Erfahrungen bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass es bei uns zu Hause am schönsten ist. Ich will dazu beitragen, dass dies durch eine gute Daseinsvorsorge auch so bleibt. Zwei Schwerpunkte sind mir besonders wichtig: der Erhalt der Versorgungssicherheit in den Bereichen Strom, Wasser und Wärme, wo wir uns besonders auf den Ausbau von erneuerbaren Energien konzentrieren wollen. Zum anderen das Erhalten und Verbessern der hohen Lebensqualität für die Amstettner Bevölkerung“, erklärt Hürner.