Gold für Farthofers Bio-Whisky in New York. Brenner aus Öhling begeisterte die Jury bei der 10. Spirits Competition in den USA.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Juni 2019 (03:20)
Knapp
Auch Moststraßenobfrau Michaela Hinterholzer (links) gratulierte Doris und Josef Farthofer zur Auszeichnung für ihren Whisky Schlägler Roggen 2014 bei der 10. New York International Spirits Competition.

Gold für Josef Farthofer: Der Bio-Whisky aus Schlägler Roggen 2014 wurde von der wichtigsten Spirituosen-Prämierung der USA mit Gold prämiert. Die Auszeichnung der 10. New York International Spirits Competition, insgesamt wurden 600 Spirituosen aus 29 Ländern eingereicht, darf als großes Kompliment an den Brenner verstanden werden:

Es ist nämlich sein allererster Whisky aus dem seltenen Urgetreide, der auf Anhieb mit Gold geadelt wurde. Und es gibt nur drei Fässer von dieser Charge. „Das Urkorn Schlägler Roggen weist eine ganz besondere Raffinesse auf und ich wollte einfach sehen, wie das von den Fachleuten bewertet wird“, sagt Farthofer. Die Jury war begeistert.

Farthofer baute das Korn für seinen Whisky Schlägler Roggen 2014 selbst auf seiner 45 Hektar großen Bio-Landwirtschaft in Biberbach im Mostviertel an. Nach dem Brennvorgang wurde das Destillat drei Jahre lang im Kellerhaus in Öhling gelagert.

Worauf Doris und Josef Farthofer besonders stolz sind: Die Rohstoffe für all ihre Produkte stammen aus dem Umkreis von 30 Kilometern um die Destillerie. Die drei aktuell erhältlichen Whiskies sind Trendsetter, wenn es um Nachhaltigkeit und ressourcenschonende Produktion geht.