Nächster Frontal-Crash im Bezirk Baden. Auf der B16 zwischen Wampersdorf und Weigelsdorf kam es zu einem schweren Verkehrsunfall

Von Thomas Lenger. Erstellt am 21. April 2019 (17:00)

Nach dem unfallreichen Karfreitag mit sieben Verletzten und zwei Toten in Pottendorf und Reisenberg, sowie dem mit einem Mopedauto in Sooss, geht die Unfallserie im Bezirk Baden weiter. Auf der B16 zwischen Wampersdorf und Weigelsdorf kam es am Ostersonntag 15 Uhr zum nächstem schweren Verkehrsunfall.

Eine 80-jährige Fahrzeuglenkerin wollte vom Erholungszentrum (EHZ) in Weigelsdorf auf de B16 Richtung Weigelsdorf abbiegen und dürfte dabei den Wagen eines 41-jährigen Mannes aus Wimpassing übersehen haben.

Es kam zum Frontalzusammenstoß bei dem der SUV des Mannes von der Fahrbahn in einen angrenzenden Windschutzgürtel geschleudert wurde. Mehrere Ersthelfer kümmerten sich um die Verletzten und alarmierten die Rettungskräfte. Ein Rettungswagen des Roten Kreuz Landegg sowie ein Rettungswagen des Arbeiter Samariterbundes Ebreichsdorf und der Rettungshubschrauber Christophorus 9 trafen wenig später an der Unfallstelle ein und versorgten die beiden Verletzten. Sie wurden mit den Rettungswägen in die Krankenhäuser nach Eisenstadt und Baden gebracht. Die Unfallfahrzeuge mussten von der Feuerwehr Wimpassing geborgen und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden werden. Die B16 war für ca. 1 Stunde für den Verkehr gesperrt.