Sternfahrt zum Wasserschloss in Kottingbrunn. Politische Prominenz und Touristiker traten beim Anradeln in die Pedale.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Mai 2019 (03:00)
Wienerwald Tourismus
Im Wasserschloss in Kottingbrunn wurde der Thermenradweg am EuroVelo 9 feierlich eröffnet – mit dabei die Tourismusdestinations-Geschäftsführer der Wiener Alpen, Markus Fürst und Christoph Vielhaber vom Wienerwald, Schallaburg-Geschäftsführer Guido Wirth, Kottingbrunner Bürgermeister Christian Macho, Landtagsabgeordneter Klaus Schneeberger, Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav und Landtagsabgeordneter Christoph Kainz.

Treffpunkt Waserschloss Kottingbrunn: Das war das Motto der Sternfahrt, die einerseits in Vösendorf und andererseits in Katzelsdorf startete. Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, VP, trat ebenfalls in die Pedale. Sie erklärte: „Ich freue mich, dass wir mit dem Thermenradweg eine gesunde und sportive Achse zur Niederösterreichischen Landesausstellung – Welt in Bewegung – präsentieren können.“ Der Radtourismus sei immer mehr im Kommen.

Kultur und Genuss im Fluss

Mit dem Thermenradweg kann der Wienerwald als beliebtestes Ausflugsziel und zweitstärkste Tourismusdestination Niederösterreichs nun ein neues Ziel für Radfahrer anbieten. Auf einer Strecke von 53 km können 54 Ausflugsziele und 64 Partnerbetriebe mit dem Fahrrad besucht werden – sie sind unter dem Motto „Kultur und Genuss im Fluss“ – in einer Entdeckerkarte übersichtlich zusammengefasst.

ARGE-Obmann und Initiator des Projekts, Landtagsabgeordneter und Pfaffstättens VP-Bürgermeister Christoph Kainz, zeigte sich mit dem Engagement aller 18 Anrainer-Gemeinden entlang des Wiener Neustädter Kanals zufrieden: „Jetzt gilt es die weiteren Optimierungen für den Thermenradweg EuroVelo 9 zu planen und diese dann Schritt für Schritt umzusetzen. All diese Maßnahmen werden sich sowohl nachhaltig als auch positiv für unsere Bürger und den Tourismus auswirken“, bekräftigte Kainz.

Als „einzigartige Kombination“ bezeichnete Wienerwald Tourismus Geschäftsführer Christoph Vielhaber den optimierten Thermenradweg am EuroVelo 9 entlang des Wiener Neustädter Kanals mit seinen kulturellen und kulinarischen Höhepunkten. Die Route zieht sich von Katzelsdorf und Wiener Neustadt über Kottingbrunn, Bad Vöslau und Baden, weiter über Pfaffstätten, Gumpoldskirchen und Traiskirchen, bis nach Guntramsdorf, Laxenburg und Vösendorf. Unterstützt wurde das Projekt von Eco-Plus, NÖ.REGIONAL und dem Wienerwald Tourismus.