Unbeschwert auf „Hauben-Höhe“. Über das geplante Projekt „VinziRast am Lande“.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 10. September 2019 (04:00)

Etwas Schönes tut sich im Grünen abseits der Metropole. Das Sozialprojekt „VinziRast am Lande“ soll in etwa zwei Jahren Menschen, die es nicht leicht haben und sich schon gar keinen Urlaub leisten können, ermöglichen, in Mayerling in Ruhe zu leben und dabei Obst und Gemüse anzubauen, das im VinziRast-Lokal „mittendrin“ in Wien verarbeitet werden und auch an Abonnenten und im Hofladen verkauft werden soll.

Möglich gemacht hat das geplante Projekt Unternehmer Hans Peter Haselsteiner, der das ehemalige Haubenlokal Hanner in Mayerling mit Seminarhotel vor einem Jahr erworben hat und nun der VinziRast zur Verfügung stellt. Selbstredend, dass in den sozialen Netzwerken gleich von Wahlkampf-Agitation die Rede war. Das ist natürlich Unfug. Haselsteiner ist langjähriger Förderer der VinziRast und Ehrenmitglied. Dass er auch Unterstützer der NEOS ist, tut in dem Fall nichts zur Sache. Es ist schön, wenn im ehemaligen Luxus-Ressort neues Leben einziehen wird.

Mehr zum Thema