Übergabe: Luksch führt jetzt die Grünen. Gabriele Luksch ist neue Nummer Eins bei Kottingbrunner Grünen. Gemeinderätin Angela Berger kandidiert auf „Kampfmandat“.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 11. September 2019 (04:25)
privat
Landes- und Bezirkssprecherin Helga Krismer mit Gabriele Luksch und Angela Berger.

Vor 15 Jahren hat sich rund um Angela Berger ein Team der Grünen Kottingbrunn gegründet. Nun aber übergab Berger die Obfrau an Gabriele Luksch.

„Es freut mich, dass ich mich ohne schlechten Gewissen in die zweite Reihe zurückziehen kann. Das Grünen-Projekt ist mit Gabi Luksch in engagierten Händen“, betont die Pionierin der Grünen Kottingbrunn, Angela Berger. „Unsere Gemeinde und Sacharbeit stehen für mich immer noch im Zentrum des Handelns und ich werde bis zur Wahl mit Kollegen Klaus Leitzer die Grüne Fahne hochhalten“, ergänzt sie.

"Umwelt und Klima sind mir ein Herzensanliegen"

Gabriele Luksch ist diplomierte Krankenschwester und hat sich vor einiger Zeit ihren Traum eines eigenen plastikfreien Naturkostladens erfüllt, die NÖN berichtete. „Den Drang Politik zu machen, hatte ich vor längerer Zeit. Da mir Umwelt und Klima ein Herzensanliegen sind, war klar, dass meine Partei die Grünen sind“, erläutert die neue Obfrau.

„Früher wählte ich nur Grün, jetzt möchte ich die Wahl mitgestalten. Die Vorbereitungen für die Gemeinderatswahl laufen in einem neuen Team auf Hochtouren und ich freue mich, als Spitzenkandidatin das Vertrauen erhalten zu haben“, gibt sie sich motiviert. Erst am Samstag hat sie mit ihrem Team eine Kleidertauschbörse und ein Sommerkino veranstaltet. „Ich bin überglücklich, dass Angela Berger dem neuen Team mit ihrer Erfahrung zur Verfügung steht und sie auf dem 6. Listenplatz kandidieren wird“, sagt Luksch.