Dampflok Eberhard fährt wieder. Vier Jahre lang wurde das Stahlross restauriert. Nun heißt es bald wieder „Schluss mit der Ruhe und ab auf die Schiene“.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 11. September 2019 (04:25)
privat
Eberhard scharrt schon kräftig mit seinen Stahlhufen.

Am kommenden Samstag, 14. September, ist es soweit: Dampflok „Eberhard“ fährt nach vierjähriger Restaurierung wieder.

In der Obhut des Vereins „Lokteam“ wird der alte Herr bei drei Dampfsonderzügen auf der inneren Aspangbahn im Einsatz sein. Die Abfahrten der Rundfahrten sind jeweils um 10, 12 und 14 Uhr ab Trumau. Dann geht die Fahrt weiter nach Tattendorf, wo es einen Fotohalt geben wird, danach stehen Felixdorf und Traiskirchen auf dem Programm, bevor es wieder nach Trumau retour geht.

Beim Heizhaus in Trumau erwarten die Besucher kulinarische Schmankerl. Für zünftige Musik sorgen Eisenbahnerblasmusik Wien Südost sowie der „Werkelmann Krems“. Ein weiteres Highlight wird der Besuch des „Kinderdrehorgelchors Lanzendorf“ mit einem besonderen Ständchen für Eberhard sein.

Sonstige Kosten von Vereinstmitgliedern aufgebracht

Der gesamte Reinerlös dieses Tages kommt der Erhaltung der Lok zugute. Unzählige Arbeitsstunden in der Freizeit der Eisenbahnfans vom „Lokteam“, unter der Leitung von Obmann Peter Sens, mussten seit 2015 geleistet werden, um die 52.4984 (wie Eberhard wirklich heißt) – eine der letzten ÖBB Lokomotiven dieser Baureihe – vor dem Verschrotten zu bewahren zu erhalten. Das ist das erklärte Ziel des Vereins „Lokteam“.

Die Gemeinde Trumau stellt dazu das Areal des Heizhauses zur Verfügung. Die sonstigen Kosten wurden bisher von den Vereinsmitgliedern aufgebracht.

„In meiner Kindheit habe ich die 52er Dampfloks noch im regulären Bahnbetrieb erlebt und war immer sehr beeindruckt von diesem Wunderwerk der Technik. Daher habe ich mich entschlossen, das Engagement des Lokteams zu unterstützen, da eine solche Lok in Aktion auch heute nicht nur bei Kindern für leuchtende Augen sorgt“, sagt Peter Sens.

Nähere Infos und Tickets für die Dampfzugfahrt gibt es unter www.lokteam.at.