Schulwart erhielt Auszeichnung nach Verfolgungsjagd. Zijadin Rexhaj bei Verfolgungsjagd von der Straße gedrängt. Jetzt wurde er von Polizei ausgezeichnet.

Von Raimund Novak. Erstellt am 19. Juni 2019 (04:45)
privat
„Dank für vorbildliches Engagement und rasche Anzeigenerstattung“: Bernhard Jarius und Bezirkspolizeikommandantin Sabine Zentner mit Zijadin Rexhaj.

Diebe auf der Flucht, eine Verfolgungsjagd, ein ramponierter Pkw und eine Verhaftung: Es war ein aufregender Einsatz, der Zijadin Rexhaj vor wenigen Tagen eine Anerkennungsurkunde des Brucker Bezirkspolizei-Kommandos bescherte.

Was war passiert? Der Schulwart der Europaschule Schwadorf war gerade dabei, vor dem Haupteingang des Gebäudes, Getränke auf seinen Pkw zu laden. Ein Geräusch im Fahrrad-Abstellraum lenkte ihn ab. Er machte sich auf den Weg zum Abstellraum und traf auf zwei Personen, die gerade mit Fahrrädern Richtung Obere Umfahrungsstraße unterwegs waren.

Er stieg sofort in den Wagen und fuhr hinterher und konfrontierte die beiden Männer. Einer von ihnen behauptete, sie wollten nur eine Probefahrt machen. Kurze Zeit später ließen sie die Fahrräder stehen und liefen davon. Rexhaj hatte sie kurzzeitig aus den Augen verloren, sah dann aber ein Auto mit slowakischen Kennzeichen um die Ecke biegen, das nahe dem Hallenbad geparkt haben muss.

Spektakuläre Verfolgungsjagd

„Ich wollte das Auto blockieren“, schilderte Rexhaj, der im Gespräch mit der NÖN das Geschehen Revue passieren ließ. Das Vorhaben gelang jedoch nicht. Die beiden Raddiebe drückten aufs Gas und streiften seine Stoßstange. Es folgte eine Verfolgungsjagd durch die Ortschaft Richtung Enzersdorf. Dabei rasten die beiden Männer über rote Ampeln und als sie den Kreisverkehr Richtung Margarethen am Moos erreichten, nahmen sie den direkten Weg, also quer drüber auf die B10 Richtung Bruck. Rexhaj, der bereits zuvor telefonisch die Polizei alarmiert hatte und mit den Einsatzkräften stets im Kontakt war, blieb an den Dieben dran.

Als die beiden Täter in Stixneusiedl abbogen und ihren Verfolger nicht abschütteln konnten, drehten sie plötzlich um und rasten direkt auf den Schulwart zu. „Ich musste in den Acker runterfahren.“ Davon beeindrucken ließ sich der mutige Schulwart aber nicht. Er machte kehrt und die Fahrt auf der B10 nach Bruck ging weiter. „Sie sind dabei sogar quer über die Büsche auf den Radfahrweg gefahren“, erinnerte sich der Schwadorfer an die rücksichtslose Flucht der Fahrraddiebe.

Ein entgegenkommendes Polizeifahrzeug konnte die beiden Männer noch nicht stoppen, aber am zweiten Kreisverkehr, kurz vor Bruck, konnte das Fahrzeug aufgehalten und den Tätern die Handschellen angelegt werden.

Urkunde erhalten

Für die Hilfe bei der Gefangennahme der beiden Diebe wurde der Schulwart nun mit einer Urkunde der Polizei ausgezeichnet. Bezirkspolizei-Kommandantin Sabine Zentner bedankte sich persönlich für Rexhajs rasche Reaktion und Zivilcourage und überreichte ihm die Dankesurkunde.

Nach der Schilderung der Ereignisse und dem gemeldeten Pkw-Schaden, hofft Rexhaj nun, dass seine Versicherung die Kosten übernimmt.

Umfrage beendet

  • Sollten mehr Menschen solche Zivilcourage an den Tag legen?