Frontalcrash auf der B25. Bei einem Frontalcrash zweier Pkw auf der B25 bei Mühling nahe Wieselburg-Land (Bezirk Scheibbs) ist am Montagnachmittag eine junge Frau schwer verletzt worden.

Erstellt am 22. Dezember 2014 (17:51)
NOEN, FF Wieselburg
Frontalcrash in Mühling
Die junge Frau (23) aus Gaming wurde nach Angaben von "Notruf NÖ" noch am Unfallort in den künstlichen Tiefschlaf versetzt und von "Christophorus 15" ins AKH Linz geflogen.

Seitens der Rettung wurden der Transportwagen Steinakirchen und der Notarztwagen Scheibbs alarmiert. Auf der B25 waren zwei PKWs frontal kollidiert, eine Fahrzeuglenkerin wurde schwer verletzt in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.



Gemeinsam mit den anwesenden Einsatzkräften (Christophorus 15, Freiwillige Feuerwehr Wieselburg, Polizei, Rotes Kreuz Ybbs) wurden die zwei Patienten gerettet und notärztlich versorgt.

Die 23-Jährige war im Wrack ihres Autos eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit sowie von der Notärztin vor dem Abtransport in Tiefschlaf versetzt und beatmet werden. Die 75-jährige Lenkerin des anderen Fahrzeugs kam leicht verletzt davon, berichteten die Einsatzkräfte. Sie wurde in das Landesklinikum Scheibbs transportiert.
 

Rotkreuz-Einsatzleiter Lukas Hürner: „Besonders hervorzuheben sind bei diesem Einsatz die couragierten Ersthelfer, die sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich um die Verletzten gekümmert und besonnen Erste Hilfe geleistet haben. Auch das Zusammenspiel von Rotem Kreuz, Flugrettung, Feuerwehr und Polizei hat wieder vorbildlich funktioniert.“