Ferienbetreuung für Randegger Kids. Weil genug Bedarf angemeldet wurde, startete mit Sommerbeginn erstmals eine Ferienbetreuung in der Volksschule.

Von Anna Faltner. Erstellt am 18. Juli 2019 (11:42)
Anna Faltner
Beim Besuch der Ferienbetreuungs-Gruppe in der Volksschule: VP-Ortschefin Claudia Fuchsluger, Simon und Julian Ennsmann, Jonas Gruber, Lara Tröscher und Betreuerin Magdalena Halbartschlager.

Zwar haben die Sommerferien schon vor zwei Wochen begonnen, ganz still ist es in der Randegger Volksschule aber nicht. Denn gleichzeitig mit den Ferien startete dort zum ersten Mal eine Ferienbetreuung. „Der Bedarf war eindeutig da. Heutzutage ist es für Eltern beruflich bedingt immer schwieriger, die vollen neun Wochen für ihre Kinder da zu sein“, weiß VP-Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger.

Von Montag bis Freitag, jeweils von 7.30 Uhr bis 13 Uhr, kümmern sich Pädagoge Felix Auer sowie die angehende Pädagogin Magdalena Halbartschlager um die Kinder von 6 bis 10 Jahren. „Aktuell sind 14 Kinder angemeldet. Weitere Anmeldungen werden aber noch angenommen“, betont Fuchsluger.

Finanziert wird die Ferienbetreuung von der Marktgemeinde Randegg sowie durch einen Elternbeitrag (7 Euro pro Tag). Gespielt, gebastelt und geturnt wird in den Räumlichkeiten der Volksschule sowie im Schulgarten oder auch im Bergbad.