Bereits 16.000 „Natur im Garten“-Plaketten übergeben. „Natur im Garten“ Plakettenbesitzerinnen und -besitzer stehen zu 100 Prozent für ökologisches Gärtnern und setzen damit ein Zeichen für eine gesunde Umwelt.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 20. September 2019 (07:00)
NLK Burchhart
Landesrat Martin Eichtinger (r.) überreichte im Beisein von Badens Bürgermeister Stefan Szirucsek (l.) die 16.000-ste "Natur im Garten" Plakette an Judith Händler und Christian Eisenbauer aus Baden für ihren hundertprozentig ökologisch gepflegten Garten.
 

„Niederösterreich ist Vorreiter beim ökologischen Garteln. Mit der heutigen Übergabe werden 16.000 Privatgärten in unserem Bundesland nachweislich ohne chemisch-synthetische Pestizide und Düngemittel sowie ohne Torf gepflegt. In Niederösterreich wird Wert auf die Vielfalt der Natur gelegt und gleichzeitig ein wichtiger Beitrag für den Klima- und Umweltschutz geleistet. Danke an alle, die den ökologischen Gedanken in ihren Gärten so vorbildlich leben“, so Landesrat Martin Eichtinger.

Seit 20 Jahren werden die „Natur im Garten“ Plaketten in ganz Niederösterreich verliehen. Die „Natur im Garten“ Plakette ist eine Auszeichnung für naturnah gestaltete und gepflegte Gärten.

Wer einen Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt leisten und eine „Natur im Garten“ Plakette in den Händen halten möchte, kann sich jetzt für eine Plakette bewerben. Einfach beim „Natur im Garten“ Telefon + 43 (0)2742/74333 zur Plakettenvergabe anmelden. Eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter von „Natur im Garten“ besucht den heimischen Garten und verleiht, nach einer Überprüfung des Gartens, die Gartenplakette.