Die Stadt trauert um Reinhard Schlögl. Der Ex-ÖVP-Politiker und Träger der Ehrennadel aus Deutsch-Wagram verstarb am Montag, dem 8. Februar, nach schwerem Leiden.

Von Robert Knotz. Erstellt am 26. Februar 2021 (04:30)
Der ehemalige ÖVP-Stadtrat wurde am Freitag am Stadtfriedhof verabschiedet.
Gemeinde

Ein weiterer Todesfall erschüttert die Stadt: Am Montag, 8. Februar, verstarb der ehemalige ÖVP-Stadtrat Reinhard Schlögl im 74. Lebensjahr. Er war von 1983 bis 1995 Mitglied des Gemeinderates und in den Ausschüssen für Wohnbau, Wohnbauförderung, Grund-Waldbesitz und Kultur vertreten.

In der Zeit von 1985 bis 1995 war er Stadtrat und in den Ausschüssen Vertretungskörper, allgemeine Verwaltung, öffentliche Ordnung und Sicherheit, Information, soziale Wohlfahrt, Wasserbau, Wasserversorgung und ab 1990 auch im Umweltausschuss vertreten.

Bis 1992 war Reinhard Schlögl über mehrere hinweg Jahre Parteiobmann der ÖVP Deutsch-Wagram. Einige Jahre leitete er auch den Tennisverein als Obmann und war dort äußerst aktiv. Im Jahr 1995 wurde ihm die Ehrennadel der Stadt verliehen.

„Ich möchte ihm für seinen großen Einsatz für unsere Stadt und für unsere Gesinnungsgemeinschaft herzlich danken. Er hatte immer Stil und das Gemeinsame vor das Trennende gestellt. Leider war er zuletzt schon von seiner Krankheit gezeichnet“, würdigt ÖVP-Bürgermeister Friedrich Quirgst die Verdienste Reinhard Schlögls ausgiebig.