VP-Zier wird Bürgermeisterin von Untersiebenbrunn. ÖVP und FPÖ einigten sich auf Zusammenarbeit, SPÖ muss in Opposition.

Von Stefan Havranek. Erstellt am 19. Februar 2020 (05:39)
Dagmar Zier (li.) wird neue VP-Bürgermeisterin, Herbert Steindl wird FP-Vizebürgermeister.
ÖVP/FPÖ

Die ÖVP und die FPÖ haben sich geeinigt, die Gemeinde wird künftig von einer Bürgermeisterin regiert: VP-Listenerste Dagmar Zier wird Ortschefin, ihr FP-Gegenpart Herbert Steindl wird Vizebürgermeister. In mehreren Verhandlungsrunden habe man ein zehnseitiges Arbeitsübereinkommen ausgearbeitet, das „eine umfangreiche und arbeitsintensive Periode des Gemeinderats vorhersehen lässt“.

Somit haben sich die zweit- (die ÖVP mit sechs Mandaten) und die drittstärkste (die FPÖ mit fünf Mandaten) Kraft im Ortsparlament auf eine künftige Zusammenarbeit geeinigt, die SPÖ (sieben Mandate), die zuletzt den Bürgermeister stellte, geht leer aus und muss in Opposition. „Mit dem Ergebnis der Gemeinderatswahl gibt es in Untersiebenbrunn seit 1945 erstmals die Möglichkeit, auch anderwärtige Gemeinderegierungen zu bilden. Seitens der ÖVP und der Freiheitlichen und Unabhängigen wird diese Chance nun genutzt“, heißt es in einer ersten gemeinsamen Presseaussendung der künftigen Koalitionspartner.

„Gute Zusammenarbeit aller“ wird angestrebt

Weiters sei wichtig, dass auch alle anderen Parteien im Gemeinderat in die Arbeit eingebunden werden: „Wir streben an, wovon jahrelang oft nur geredet wurde: Eine gute Zusammenarbeit aller.“ Zier möchte nun für eine am Gemeindewohl orientierte Politik und gegenseitigen Respekt dem Bürger und anderen Fraktionen gegenüber einstehen: „Die Verhandlungen haben bereits gezeigt, dass ich auch unterschiedliche Interessen produktiv unter einen Hut bringen kann. Ich habe meine Aufgabe als Gemeinderätin immer darin gesehen, einfach das Beste für die Bevölkerung zu bewirken – und das möchte ich als Bürgermeisterin fortsetzen.“

Auch Steindl zeigt sich zuversichtlich: „Vor uns liegt jede Menge Arbeit. Wir haben den Wählerwillen verstanden und setzen neue, vernünftige Akzente. Unsere Fraktionen zeigten in der Vergangenheit, wie gemeinsame Arbeit funktioniert. Zusammen bilden wir ein konstruktives Team.“

Die Regierungskoalition wird sich aus folgenden Personen zusammensetzen: Die VP erhält zwei geschäftsführende Gemeinderäte, Reinhard Bauer und Christian Schloffer. Für die FP zieht Alexandra Dorner in den Gemeindevorstand ein. Die weiteren VP-Mandatare: Barbara Eliasek, Michael Zier und Gerhard Zier. Für die Freiheitlichen und Unabhängigen wird das Team durch Tatjana Neidhart, Liane Roderer und Andreas Hausner vervollständigt.

Von der SPÖ war kein Vertreter für eine Stellungnahme zu erreichen.