Gänserndorf-Süd: Paar von freilaufenden Hunden verletzt. Zwei Kangals griffen zuerst Setter, dann zwei Menschen an. Besitzer wurde angezeigt.

Von APA, Redaktion und NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Juni 2020 (10:13)
Symbolbild
Dominik Meierhofer

Zu einer dramatischen Hundeattacke kam es an der Kreuzung Oed-Aigenstraße/Siehdichfürstraße: Ein 54-jähriger Mann und seine Lebensgefährtin (56) gingen mit ihrem Jack-Russell-Terrier und einem Setter-Mischling spazieren. Plötzlich wurde der an der Leine geführte Setter-Mischling von zwei freilaufenden Kangal-Mischlingsrüden angefallen.

Der Mann kam daraufhin zu Sturz und wurde ebenfalls von den Kangals attackiert. Die Frau versuchte zu helfen, wobei sie von den Hunden zu Boden gestoßen wurde. Der 40-jährige Besitzer der beiden Kangals konnte seine Hunde schließlich festhalten. Der 54-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, die Frau wurde schwer verletzt ins Spital gebracht.