„Der verkaufte Großvater“: Großes Schauspiel in Orth. Theaterspielen hat in Orth eine lange Tradition.

Von Josef Schordan. Erstellt am 17. Februar 2020 (19:07)

Theaterspielen hat in Orth eine lange Tradition. Heuer brachte die Theatergruppe Orth im Festsaal des Schlosses die bäuerliche Groteske „Der verkaufte Großvater“ von Anton Josef Hamik. Der Großvater (Artur Mitterer) macht es dem Kreithoferbauern (Thomas Lichtenecker) nicht gerade leicht. Deshalb nimmt er auch das Angebot der Haslingerin (Alena Täubling) an, ihn an sie zu verkaufen.

Der „alte Spitzbub“ soll zwei Häuser besitzen, und die hofft, die Haslingerin zu erben. Die Kinder der beiden Bauernfamilien (Simon Happel, Julia Schafhauser) sollen miteinander verheiratet werden. Doch eigentlich hält der Großvater alle Fäden in der Hand ...