Hund aus Kanalrohr befreit. Ein Hund sorgte am 1. April gegen mittags für einen Feuerwehreinsatz. Er steckte in einem Regenwasser-Kanalrohr fest.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 03. April 2020 (08:59)
Symbolbild
Weingartner-Foto

 Kommandant René Steininger und ein weiterer Floriani konnten den Vierbeiner befreien. Dem Hund geht es gut.
„Mein Kamerad hat mich verständigt, dass auf seinem Grundstück in Scheiben ein Hund im Kanal festecken würde. Wir zwei haben den Einsatz übernommen“, berichtet René Steininger.

Der größere Mischlingshund, dessen Besitzer nicht erreichbar war, dürfte über den Straßengraben in das Kanalrohr gelangt sein.  „Wir haben ihn mit Wurst und Wasser angelockt und dann aus dem Schacht gezogen. Der Hund hat alles gut überstanden und ist nach seiner Rettung sofort weggelaufen“, so Steininger.
Die beiden Floriani haben alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten und trugen Masken.