Traktoren-Weltmeister kommen aus Eisgarn. Lokalmatadore feierten den Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Reingers.

Von Red. Gmünd. Update am 26. August 2019 (10:53)

Vielumjubelt krönte sich das „RLH Steyr Racing Team Eisgarn“ am Sonntagnachmittag zum Gesamtsieger der 16. Internationalen Traktoren-Langstrecken-Weltmeisterschaft in Reingers. Das Team spulte mit ihrem Traktor in 24 Stunden 128 Runden ab, nur ein weiteres Team schaffte soviel.

Christian Freitag

Das Traktorenspektakel in Reingers ging übrigens schon traditionell am Freitag mit dem Beschleunigungsrennen um den Reingerser Speedy los. Beim spektakulären Tempobolzen auf der Viertelmeile vor dem Festzelt holten sich heuer das Erdbeeren Racing Team (Klasse A2), Black Power Racing Team I (A4), Steyr Team Windigsteig II (A5), MCR Racing I (B2), Steyr Racing Team Frühwärts (B3) und IHC Rennstall Weissenbach VII (B6) die Siege. Schon dieses Spektakel ließen sich viele Zuschauer nicht entgehen.

Alle weiteren Infos zum Traktorrennen, Reaktionen zur 16. Auflage und zur Zukunft lest ihr ab Mittwoch in der Gmünder NÖN – und im ePaper!