Glasfaser-Ausbau erreicht Gmünder Stadtplatz. Große Probleme haben zahlreiche Fahrzeuglenker mit baustellenbedingten Umleitungen und Fahrverboten.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 16. Mai 2019 (15:54)

Seit 6. Mai werden im Stadtgebiet von Gmünd Glasfaserkabel verlegt und die Arbeiten werden etwa bis Mitte Juni dauern, was witterungsbedingt Verzögerungen hervorrufen kann. Dadurch muss mit teilweisen mit Behinderungen im Straßenverkehr gerechnet werden. Außerdem werden im Auftrag der EVN, in der Sigismund-Gasse Gasleitungen verlegt. Die Straßenoberflächen werden zu einem späteren Zeitpunkt Zug um Zug erledigt. Diese Tiefbauarbeiten werden von der Fa Leyrer und Graf durchgeführt.

Auch die Passanten freuen sich, wieder ihre gewohnten Gehsteige benutzen können. In der Litschauer-Straße konnte man beobachten, dass im Durchschnitt jede Minute ein PKW, trotz Fahrverbot, in den abgesperrten Bereich einfuhr und es dadurch kurzfristig zu Staus kam. Fallweise aufgestellte Verkehrszeichen werden von den Lenkern immer wieder übersehen. Leider sind auch viele Fahrzeugbesitzer gegenüber den im Regen agierenden Arbeitern nicht sehr tolerant oder rücksichtsvoll.