Motorradunfall forderte zwei Verletzte. Beide Rettungswagen aus St. Valentin sowie der Notarzthubschrauber standen Montagnachmittag im Einsatz.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 11. Juni 2019 (13:29)

Ein 23-jähriger Mann aus dem Bezirk Steyr-Land war Pfingsmontag, 10. Juni, gegen 15 Uhr mit seinem Motorrad auf der L6253 unterwegs Richtung Ernsthofen. Auf dem Sozius befand sich eine 35-jährige Frau aus Wels.

Kurz nach der Ortsausfahrt St. Valentin dürfte der Motorradlenker das Abbiegemanöver des vor ihm fahrenden Pkw übersehen haben. Anschließend prallte das Motorrad gegen das Heck des Pkw, wobei der Motorradfahrer sowie seine Mitfahrerin zu Sturz kamen.

Nach Eingang des Notrufes alarmierte die Leitstelle Niederösterreich beide Rettungswagen aus St. Valentin sowie den Notarzthubschrauber „Christophorus 10“ aus Linz. Während die Autolenkerin, sowie ihre zwei mitfahrenden Kleinkinder, unverletzt blieben, erlitt die 35-Jährige schwere Verletzungen.

Sie wurde nach der Erstversorgung durch Rettungsteam und Notarzt mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Linz geflogen. Der leichtverletzte Motorradlenker wurde mit dem Rettungswagen ebenfalls in das UKH Linz gebracht.