Erste weibliche ATS-Geräteträgerin für FF Strengberg. Vier Kameraden der FF Strengberg absolvierten Modul für Atemschutzgeräteträger.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. März 2019 (05:36)
Ortner
Absolvierten das Ausbildungsmodul zum Atemschutzgeräteträger (von links): Florian Baumgartner, Thomas Schlögl, Paul Freudenberger und Laura Lugmayr.

Mit Laura Lugmayr hat die Freiwillige Feuerwehr Strengberg die erste weibliche Atemschutzgeräteträgerin in der Wehr. Sie absolvierte dieses Ausbildungsmodul gemeinsam mit ihren drei Kameraden Florian Baumgartner, Thomas Schlögl und Paul Freudenberger.

Eine weitere Besonderheit: Im Jänner 2016 wurde in der FF Strengberg erstmals eine Jugendfeuerwehr mit vier Jugendlichen gegründet. Alle vier Mitglieder konnten 2018 in den Aktivstand übernommen werden und stellen in der Feuerwehr Strengberg seitdem ihren Mann und ihre Frau. Drei dieser vier „Gründungsmitglieder“, Florian Baumgartner, Paul Freudenberger und Laura Lugmayr, sind nun Atemschutzgeräteträger.

„Wir freuen uns sehr, dass wir im Bereich Atemschutz, der noch immer den Kernbereich der Tätigkeit der Feuerwehren abbildet, die erste Frau und zudem Zugang aus unserer Feuerwehrjugend verzeichnen dürfen“, sagt Rupert Ortner von der FF Strengberg.