Leopold Aichberger löste Pflüger-WM-Ticket. Mit dem Sieg beim Bundesentscheid im Pflügen qualifizierte sich Leopold Aichberger für die WM 2020 in Russland.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. September 2019 (06:05)
Landjugend
Der Kärntner Hannes Hassler (4. von links) und der Haager Leopold Aichberger (4. von rechts) werden Österreich bei der Pflüger-WM 2020 in Russland vertreten.

Einzigartige Wettkampfstimmung herrschte beim 63. Bundesentscheid im Pflügen der Landjugend Österreich. In Meiselding in Kärnten kämpften 27 Pflüger aus den Bundesländern Burgenland, Kärnten, Steiermark, Nieder- und Oberösterreich um den begehrten Sieg und Tickets für die WM 2020 in Russland.

Der Wettkampf forderte den Teilnehmern alles ab, galt es doch, in kurzer Zeit regelmäßige, gerade Furchen bei gleichbleibender Arbeitstiefe in den lehmigen Sandboden zu ziehen. Klares Ziel war ein gleichmäßiges Pflugbild ohne sichtbare Fahrspuren und Bewuchs, das letztlich von einer Jury bewertet wurde.

Die Teilnehmer erwiesen sich als wahre Profis in der Königsdisziplin der Bodenbearbeitung, von denen die beste Performance Titelverteidiger Leopold Aichberger aus Haag in der Kategorie Drehpflug und Hannes Hassler aus Kärnten in der Kategorie Beetpflug ablieferten.

Die beiden Bundessieger sind in der Branche keine Unbekannten, sowohl Aichberger als auch Hassler können zahlreiche Top-Platzierungen bei diversen Landes- und Bundesentscheiden vorweisen und haben sich nun mit ihrem Sieg für die Teilnahme bei der Pflügerweltmeisterschaft 2020 in Russland qualifiziert. Aichberger konnte dafür bereits im vergangenen Jahr Erfahrungen sammeln, als er in Deutschland zum ersten Mal an einer Pflüger-WM teilnahm.

Am Podest landete der Haager auch in der Mannschaftswertung der Kategorie Drehpflug, bei der die Ergebnisse der besten zwei Teilnehmer jedes Bundeslandes herangezogen wurden. Oberösterreich hatte zwar die Nase vorne, wurde aber dicht gefolgt von den Zweitplatzierten Leopold Aichberger und Sebastian Witzlinger.