SC St. Pantaleon-Erla bekommt neues Clubhaus. Die Gemeinde investiert rund 1,3 Millionen Euro in ein neues Vereinshaus samt Tribüne. Die Eröffnung findet im Rahmen des 60-Jahr-Jubiläums Ende Juni statt.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 17. Mai 2019 (04:50)
Fuchs
Das neue Vereinsgebäude des SC St. Pantaleon-Erla, das sich die Gemeinde – am Bild vertreten durch Gemeinderat Josef Grafeneder (SPÖ), Bürgermeister Rudolf Divinzenz (ÖVP) und Gemeinderat Johann Schlögelhofer (FPÖ) – über 1,3 Millionen Euro kosten lässt, wird Ende Juni im Rahmen des Dreitagesfestes anlässlich des 60-Jahr-Jubiläums des Vereins offiziell eröffnet.

Nicht mehr zeitgemäß präsentierte sich das Vereinshaus des SC St. Pantaleon-Erla in den letzten Jahren. Daher investiert die Gemeinde rund 1,3 Millionen Euro in ein neues Clubhaus samt Tribüne und Stockschützenheim.

„Das ist absolut herrlich. Wir sind richtig glücklich. Das ist eine Investition auf Jahrzehnte und ein Vorzeigeprojekt“, freut sich SC-Obmann Karl Wendtner über das Schmuckkästchen, das auch ein perfektes Geschenk zum 60-Jahr-Jubiläum des Vereins Ende Juni ist.

„Das ist absolut herrlich. Wir sind richtig glücklich. Das ist eine Investition auf Jahrzehnte und ein Vorzeigeprojekt“SC-Obmann Karl Wendtner

Nach dem Abriss des alten Vereinsheims mussten die Fußballer im Vorjahr noch mit Containern zum Umziehen und Duschen vorliebnehmen, seit heuer können sie bereits die Kabinen im Neubau benützen. Noch nicht in Betrieb sind jedoch die Kantine und die Tribüne. „Am 1. Juni haben wir unser letztes Heimspiel. Da ist alles eventuell schon in vollem Betrieb“, hofft Wendtner, den trotz Vorfreude auf das dreitägige Jubiläumsfest noch eine Sorge plagt.

Sein Verein kämpft nämlich noch gegen den Abstieg. „Wir hoffen, dass das nicht passiert“, wünscht er sich ein ungetrübtes Vereinsjubiläum, das von 28. bis 30. Juni über die Bühne geht. Höhepunkt am Samstag ist um 17 Uhr das Spiel zwischen den Pantas Legenden und den Rapid Legenden. Mit dabei wird auch Bürgermeister Rudolf Divinzenz sein. „Ich darf einlaufen, obwohl ich nie bei St. Pantaleon gespielt habe“, verrät er schmunzelnd.

Am Sonntag folgt dann der offizielle Festakt, der um 9 Uhr mit einer Feldmesse am Sportplatz und der Gebäudeeinweihung beginnt. Um 10 Uhr findet dann die Gebäudeeröffnung mit Führungen durch das Haus statt.