Das Breitbandnetz wird jetzt erweitert. Errichtung neuer Schaltstellen macht spürbar schnellere Datenübertragungen möglich.

Von Günther Schwab und Alex Erber. Erstellt am 24. August 2019 (03:14)
Marktgemeinde Nussdorf
Bürgermeister Heinz Konrath bei der Inspektion der Bauarbeiten: „Freue mich, dass das Breitbandnetz komplikationslos erweitert werden kann.“

In Sachen Breitbandinternet ist ein entscheidender Fortschritt erzielt worden. Wie SP-Bürgermeister Heinz Konrath berichtet, werden zur besseren Versorgung neue Schaltstellen errichtet, die mit Glasfaserleitungen an das A1-Netz angebunden sind.

Auf der verbleibenden Strecke von den Schaltstellen in die Haushalte bleiben die Kupferleitungen unverändert bestehen.

Mit dieser Methode können im Vergleich zu vorher wesentlich höhere Kapazitäten auf den bestehenden Leitungen übertragen werden, ohne dass Verlegearbeiten in Wohnungen oder Häusern erforderlich sind.

„Durch den Ausbau erhalten die Haushalte glasfaserschnelles Internet mit spürbar schnelleren Datenübertragungen bis zu 300 Mbit/s sowie die Möglichkeit, mit A1TV Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu empfangen“, freut sich der Ortschef.

Von der VP kommt Kritik

Geschäftsführender Gemeinderat Franz Brunthaler (VP) „vertraut gemeinsam mit der Bevölkerung darauf, dass trotz ineffizienter Umsetzung (kein Glasfaser bis zum Haus) eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen sein wird. Und Gemeinderätin Manuela Zischkin (VP) ergänzt: „Ein Wermutstropfen bleibt der fehlende Ausbau für Ried. Wir setzen uns weiter dafür ein, dass auch diese Versorgungslücke sobald als möglich geschlossen wird.“