Spar Traismauer ist wieder da! . Nach erfolgreicher Modernisierung eröffnete am 26. März der Spar-Supermarkt am Gartenring 34a in Traismauer. Damit sichert Spar nicht nur die Nahversorgung im Umfeld des Marktes, sondern präsentiert sich an diesem Standort als hochwertiger Nahversorger mit regionalem Sortiment.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 30. März 2020 (09:16)

Betreut wird der Markt von insgesamt 22 engagierten Mitarbeitern, darunter befindet sich auch ein Lehrling. Marktleiter in der Filiale in Traismauer ist Manuel Schindele. Marktleiter-Stellvertreter ist Andreas Linzbauer. Feinkost-Abteilungsleiterin Alexandra Vogl und Obst- und Gemüse-Abteilungsleiterin Anna Müller stehen tatkräftig zur Seite und sorgen für eine optimale Kundenbetreuung im Markt.

Top Sortiment mit Frische-Garantie

Auf rund 600 m² lässt die Filiale in Traismauer keine Kundenwünsche offen. Ein abwechslungsreiches Sortiment aus rund 10.000 Produkten des täglichen Bedarfs sowie Delikatessen und Schmankerln erwartet die Kunden. Dabei steht Frische im Vordergrund. Überzeugen können sich die Kunden davon auch bei Brot und Gebäck, dem umfangreichen Obst- und Gemüseangebot und den attraktiven Frischeabteilungen. Für die schnelle Jause zwischendurch bietet dieser Spar-Supermarkt ein großes Angebot an Enjoy-Produkten und Coffee-to-go. Die Getränke- und Weinabteilung mit Produkten von Top-Winzern aus der Region bietet ein abwechslungsreiches Angebot.

Einkaufen mit Komfort

Für ein entspanntes Einkaufserlebnis sorgen insgesamt 50 geräumige Parkplätze und auch ein Geldausgabeautomat steht den Kunden im Spar-Supermarkt in Traismauer ab sofort zur Verfügung.

SPAR setzt Zeichen für den Klimaschutz

Im Zuge des Umbaus wurde das Gebäude mit einer Wärmerückgewinnungsanlage aufgerüstet. Bei der Wärmerückgewinnung wird die von den Kühlaggregaten abgegebene Wärme unterstützend zur Beheizung des Spar-Supermarktes verwendet. Beleuchtet wird ausschließlich mit LED. Spar bringt mit dem modernen Supermarkt nicht nur Lebensqualität und Arbeitsplätze in die Region, sondern setzt auch ein Zeichen in Sachen Klimaschutz.