„Science Busters” analysieren „Game of Thrones”. Wer immer schon wissen wollte, wo es die beste Milk of the Poppy gibt, oder womit man White Walkers isoliert, sollte sich Karten für die "Science Busters" im Hollabrunner Stadtsaal (25. Mai) sichern.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. April 2019 (20:40)
Pertramer
Spektakuläres Wissenschaftskabarett: Die Science Busters entschlüsseln das Geheimnis von Game of Thrones.

Die achte und finale Staffel der alle Zuschauerrekorde brechenden Fantasy-Fernsehserie ist angelaufen, die ultimativ letzte Episode wird am 20. Mai ausgestrahlt. Nur fünf Tage später kommen die aus dem ORF bekannten „Science Busters“ auf Einladung des Lions Clubs Weinland in den Hollabrunner Stadtsaal, um sich mit der Wissenschaft von „Game of Thrones“ kabarettistisch auseinanderzusetzen.

So wird am 25. Mai (19.30 Uhr) analysiert, wie man sachgerecht enthauptet, womit man White Walkers isoliert, wo es die beste Milk of the Poppy gibt und wer bei den Drachen ausmistet, wenn Daenerys auf Urlaub fährt. 

Neben dem mehrfach ausgezeichneten Kabarettisten Martin Puntigam, Fixstern des personell wechselnden Ensembles, werfen der Astronom Florian Freistetter, der Molekularbiologe Martin Moder und die Verhaltensbiologin Elisabeth Oberzaucher kritisch-heitere Blicke auf das komplexe märchenhafte Treiben auf den fiktiven Kontinenten Westeros und Essos.

Karten für die Vorstellung gibt es im NÖN-Ticketshop!