E-Biker (18) bei Unfall schwer verletzt: B 303 gesperrt. Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der B 303 im Bezirk Hollabrunn. Ein junger Radfahrer lenkte vor einem Schwerfahrzeug auf die Gegenfahrbahn.

Von Christoph Reiterer. Erstellt am 19. September 2019 (09:34)
NÖN
Symbolbild

Ein tschechischer Lenker (57) war gegen 17 Uhr mit einem Lkw samt Anhänger auf der B 303 in Richtung Staatsgrenze unterwegs, als ihm im Gemeindegebiet von Peigarten (Pulkautal) ein E-Biker (18) entgegenkam. Der Teenager trug ein kurzes T-Shirt, eine kurze Hose, Arbeitsschuhe und verwendete keinen Fahrradhelm. 

Laut Polizei ohne ersichtlichen Grund lenkte der Teenager unmittelbar vor dem Lkw plötzlich auf die Gegenfahrbahn. Trotz Vollbremsung konnte der 57-Jährige einen Zusammenstoß nicht vermeiden, der Radfahrer wurde von der Frontseite des Lkws erfasst, wurde zu Boden geschleudert und blieb mit schweren Verletzungen am Straßenrand liegen.

Eine nachfolgende Autofahrerin leistete Erste Hilfe, ehe die Haugsdorfer Rettung und der Notarztwagen aus Retz eintrafen. Der 18-Jährige wurde schließlich mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 ins Krankenhaus geflogen. Er erlitt schwere Kopfverletzungen. 

Die Polizei richtete während des Einsatzes zwischen Jetzelsdorf und Guntersdorf eine Sperre der B 303 ein. Diese wurde um 18.20 Uhr wieder aufgehoben.