Neuer Chef geht im Krisenmodus ans Werk. Gregor Weislein soll das Haus wieder in wirtschaftlich bessere Zeiten führen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. Juni 2021 (05:20)
440_0008_8102857_hol24_hol_studentenheimleitung.jpg
Begrüßten den neuen Studentenheim-Chef Gregor Weislein (2.v.l.): Bürgermeister Alfred Babinsky, Leopold Mayer, Wolfgang Scharinger, Josef Keck und Franz Stockinger (v.l.).
Gemeinde, Gemeinde

Was vom Bürgermeister bereits angekündigt wurde, ist nun fix: Gregor Weislein übernimmt die Leitung des Studentenheims von Leopold Mayer. Dieser hatte im September die interimistische kaufmännische Leitung des defizitären Hauses übernommen.

„Es war von Beginn an geplant, dass im Zuge von Mayers Tätigkeit ein neuer Leiter gesucht wird“, erinnert Bürgermeister Alfred Babinsky. So wurde die Stelle im Februar 2021 ausgeschrieben und nach einem im April durchgeführten Hearing fiel die Wahl auf den 32-jährigen Gregor Weislein.

„Neue und alternative Strategien und Konzepte werden notwendig sein“ ÖVP-Stadtchef Alfred Babinsky

Der Kleinstelzendorfer absolvierte seine Ausbildung an der Höheren Tourismusschule in Retz. In verschiedenen Hotels im In- und Ausland sammelte er Erfahrungen in allen operativen Bereichen sowie in Führungs- und Managementposition. Die so erworbenen praktischen Fähigkeiten ergänzte er durch eine akademische Ausbildung an der IMC Fachhochschule in Krems.

„Ich bin davon überzeugt, dass mir meine bisherige Arbeitserfahrung, meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse sowie meine kommunikativen Fähigkeiten die nötigen Voraussetzungen geben, um die verantwortungsvolle Aufgabe als Gesamtleiter bestmöglich zu erfüllen“, formulierte Weislein in seiner Bewerbung.

Neue Strategien und Konzepte notwendig

Babinsky zeigt sich mit der Besetzung zufrieden: „Auf Herrn Weislein wartet eine sehr herausfordernde Aufgabe. Neue und alternative Strategien und Konzepte werden notwendig sein, um das Studentenheim aus der wirtschaftlichen Krise, welche Corona-bedingt noch verstärkt wurde, herauszuführen.“

Im Auswahlverfahren sei darauf geachtet worden, dass die Entscheidungsfindung auf eine möglichst breite Basis gestellt wird. Neben dem Stadtchef, dem zuständigen Stadtrat Wolfgang Scharinger, Stadtamtsdirektor Franz Stockinger und der Personalvertretung waren Vertreter der anderen politischen Parteien und der Direktor der HTL Hollabrunn eingebunden.

„Die vielschichtige Nutzungsstruktur des Hauses verlangt nach einem tatkräftigen und entschlossenen Geschäftsführer. Ich bin davon überzeugt, dass wir die richtige Person für diese Position ausgewählt haben“, meint Scharinger.

Weislein trat seinen Dienst am 1. Juni an. Es soll ein fließender Übergang stattfinden. Leopold Mayer wird ihn die ersten Monate noch begleitend unterstützen.