„Landkrimi“ im Kamptal: Suche nach Statisten läuft. Alltagsszenen müssen im Landkrimi „Vier“ mit Manuel Rubey noch besetzt werden.

Von Karin Widhalm. Erstellt am 16. Februar 2020 (13:42)
Manuel Rubey verbringt seine Wochenenden im Kamptal, hat erst im Vorjahr in Gars geheiratet und wird in Gars und Krumau den nächsten Landkrimi drehen. Statisten werden gesucht!
NÖN Archiv

Der nächste Landkrimi wird in Gars und Krumau gedreht – und das Filmteam sucht Komparsen für „Vier“. Julia Franz Richter und Manuel Rubey (er verbringt seine Wochenenden selbst im Kamptal) ermitteln, nachdem nach einem Hochwasser im Kamptal die sterblichen Überreste von drei Säuglingen im Keller eines alten Hauses entdeckt werden. Regie führt Marie Kreutzer. Laurence Rupp und Wolfgang Hübsch sind weitere Darsteller im Film.

Die Suche nach Statisten ruft die „Filmfaces-Agency“ aus. „Es werden Szenen des Alltags sein: Passanten, Gäste in einem Wirtshaus oder Kaffeehaus und so weiter“, erklärt Sabine Weber, die die Künstleragentur mit Sitz in Wien führt. Die Komparsen werden die Arbeit des Filmteams mitverfolgen können, „weil sie mitten im Geschehen sind“. Die Agentur sammelt gerade Bewerbungen. Die Entscheidung, wer wo eingesetzt wird, soll in zwei Wochen erfolgen.

Die Kleinrollen werden mit einem e-Casting besetzt, die Bewerbung erfolgt per Mail. Gesucht sind Personen jeden Alters und Typs. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Gedreht wird Mitte bis Ende März in Gars am Kamp, Krumau am Kamp und Umgebung. Die Komparsen erhalten eine Aufwandsentschädigung (30 Euro) und werden vom Filmcatering verpflegt. Bewerbung mit Foto, Geburtsdatum, Wohnort, Telefonnummer an: sabine@filmfaces.at