Horn im Faschings-Fieber. 21 kostümierte Gruppen lieferten buntes Faschings-Spektakel in Horn.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 26. Februar 2020 (07:51)

Höhepunkt des diesjährigen Faschings im Bezirk Horn war der Faschingsumzug des Fremdenverkehrsverein Horn mit bunt verkleideten und kunstvoll maskierten Fußgruppen, beeindruckend geschmückte Wagen mit überdimensionalen Nachbildungen. Der Erfindungsreichtum der Faschingsgesellschaften war schier grenzenlos.

Organisiert wird der Faschingsumzug im Zwei-Jahres-Rhythmus. Treffpunkt und Aufstellung für den Umzug war die Ferdinand Kurz Gasse. Pünktlich um 14 Uhr startete das Spektakel. Es waren mehrere tausend Zugereiste und Einheimische, die vom Miklas-Platz bis zum Hauptplatz die Innenstadt bevölkerten, als die 21 Gruppen mit Musik durch die Stadt zogen.

Und diejenigen die sich bei schönem Wetter eingefunden hatten, mussten ihr Kommen nicht bereuen. Unterhaltsam, fröhlich, locker und ohne Zwischenfälle verlief die Mega-Veranstaltung. „Epizentrum“ des Frohsinns war der Hauptplatz, wo die Teilnehmer nach ihrer „Stadtrundfahrt“ erwartete wurden. Dort interviewten die wortgewaltigen Moderatoren Wolfgang Welser, Harald Hofmann und Christoph Chromy die teilnehmenden Gruppen. Wer entlang der Strecke einen guten Platz erobert hatte, wurde mit Süßigkeiten und den einem oder anderen hochprozentigen Getränke verwöhnt.

Laut Chromy gelingt es auch, dank der Sponsoren und der Stadtgemeinde als Mitveranstalter, dass sich Einnahmen und Ausgaben die Waage halten.