Ein lustiger Wirbel direkt vor der Tür. Mit der Komödie „Wirbel um die Wirtin“ vom italienischen Komödienautor Carlo Goldoni zieht das Lastkrafttheater durch das Land. Beim Zwischenstopp in der Arena lieferte die Schauspieltruppe direkt vom Lkw aus unvergesslichen Slapstick, Witz und Unterhaltung vor die „Haustüre“.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 04. August 2020 (09:38)

Manfred Daniel, Stadtrat und Obmann des ÖKB Horn, organisierte mit seinem Team das Event und begrüßte mit Max Mayerhofer vom Lastkrafttheater die Besucher. Noch vor dem Auftritt der Künstler, erhielten Pauline Zimmel für das Hospiz Horn 1.500 Euro und Gerhard Hauer und Jutta Rabl für die Aktion „Essen auf Rädern“ 500 Euro von ÖKB-Obmann Manfred Daniel überreicht. „Der ÖKB Horn organisiert jährlich einige Veranstaltungen, mit dem Reinerlös werden soziale Vereine und Organisationen unterstützt, die es nötig haben“, betonte er.

Das Lastkrafttheater ist dank vieler Sponsoren aber vor allem der Arge „Friends on the Road“ und der WKÖ-Fachgruppe für das Güterbeförderungsgewerbe kostenlos zugänglich. Mayerhofer dankte dem Land NÖ und hat Karl Gruber (Gruber Transporte) vor den Vorhang gebeten, „ohne den das Lastkraft-Theater nirgendwo hinkommen würde“.

Vier neue Gesichter auf der Lastkraft-Bühne

Katharina Köller war in der Titelrolle, ihr zur Seite standen David Czifer sowie Max Mayerhofer und mit Gerhard Flödl, Max G. Fischnaller, Julia Petrovic und Katharina Fiala kamen gleich vier neue Künstler mit auf die Reise durch mehrere Bundesländer.

Das Publikum erlebte wunderbare Pointen, gepaart mit tollem Slapstick in der rasanten Komödie um Liebe, Verwechslungen und Begehren zusammen mit unvergessenen Schlagern. Das Ensemble schlüpfte mit großer Spielfreude in die jeweiligen Rollen und ließ die Zuschauer in den italienischen Kosmos eintauchen. Fazit: ein unterhaltsames Theatererlebnis voll von Musik und zwerchfellerschütternden Pointen.