„Essen auf Rädern“ seit 30 Jahren täglich unterwegs. Ortsgruppe Gars von „Essen auf Rädern“ versorgte 1989 zehn Essensbezieher täglich, heute sind es 62 in vier Gemeinden.

Von Gerhard Baumrucker. Erstellt am 21. September 2019 (04:36)
Gerhard Baumrucker
Mit 70 Ehrenamtlichen feierten Vizebürgermeisterin Irene Mantler, Abgeordneter Josef Wiesinger, Gründungsmitglied Altbürgermeister Anton Schrammel, Vizebürgermeisterin Pauline Uitz, Mitarbeiterin Anna Trost, Hilfswerk-Vorsitzende Pauline Gschwandtner, Bürgermeister Martin Falk, Susanne Führer und Amra Karadza (von links).

Vor 30 Jahren wurde „Essen auf Rädern“ von der Hilfswerk-Ortsgruppe Gars gegründet. Aus Anlass dieses Jubiläums lud Vizebürgermeisterin Pauline Uitz, seit vielen Jahren Leiterin dieser Aktion, zu einer Feier in die Burg Gars. Als Ehrengäste konnte sie Bürgermeister Martin Falk, Landtagsabgeordneten Josef Wiesinger, ihre Amtskollegin Irene Mantler aus Rosenburg, Hilfswerk Horn-Vorsitzende Pauline Gschwandtner, Vertreter der Betriebsleitung Horn und an die 70 Ehrenamtliche begrüßen.

Erfolgsgeschichte begann 1989

„Ich möchte euch meinen Dank für euren tagtäglichen Einsatz aussprechen“, sagte sie, „denn euer Engagement für unsere Mitmenschen verdient unseren Respekt und die höchste Anerkennung.“

Die Erfolgsgeschichte begann 1989 mit 14 freiwilligen Helfern, die mit ihren eigenen Autos zehn Essensbezieher belieferten. Derzeit sind 48 Ehrenamtliche im Turnus in zwei Autos unterwegs, um täglich 62 Personen zu versorgen. Sie fahren dabei durchschnittlich 110 km in den Gemeinden Gars, Burgschleinitz, Schönberg und St. Leonhard.

Gerhard Baumrucker
Einen Spendenscheck vom Theaterverein Spektakel über 500 Euro übergaben Edith Eichwalder (links) und Andrea Gröschel (rechts) an Vizebürgermeisterin Pauline Uitz für die Aktion „Essen auf Rädern“ in Gars.  Fotos: 

Die dreigängigen Menüs in Warmhalteboxen kommen von der Firma Eurest in der Reha-Klinik, wodurch die früher nötigen Fahrten nach Horn zum Stephans- bzw. Canisiusheim entfallen. „Das Ehrenamt ist eine Aufgabe, es ist eine Freude, aber vor allem ist es eine Gemeinschaft“, schloss sie ihre Ansprache.

In gleichem Sinne lobten Bürgermeister Martin Falk und Pauline Gschwandtner die Leistungen der freiwilligen Helfer.
Mit einem Spendenscheck über 500 Euro stellten sich Andrea Gröschel und Edith Eichwalder vom Garser Theaterverein Spektakel ein. Bei einem gemeinsamen Mittagessen, gesponsert von Eurest und den Firmen Mantler und Oskar Gröschel wurde dann weitergefeiert.