Arbeiter brach Kollegen Schien- und Wadenbein. Der schwere Arbeitsunfall ereignete sich am 11. September in Hötzelsdorf.

Von Red. Horn. Erstellt am 16. September 2019 (15:57)
Pumbbg/Shutterstock.com
Symbolbild

Gegen 6.40 Uhr waren laut Polizei zwei Bauarbeiter aus dem Bezirk Waidhofen (34 und 32 Jahre alt) in Hötzelsdorf mit Baggerarbeiten beschäftigt.

Die Erhebungen an der Unfallörtlichkeit ergaben, dass der 32-Jährige im Kettenbagger saß, während der 34-Jährige zwischen Baggerarm und Baggerschild durchgehen wollte.
Im selben Moment kam der Baggerfahrer irrtümlich an einen Bedienhebel an, wodurch der Baggerarm angezogen und die Baggerschaufel in Richtung Baggerschild bewegt wurde.
Dabei wurde der rechte Unterschenkel des 34-Jährigen zwischen Baggerschaufel und Baggerschild eingeklemmt.

Da der Verletzte sofort laut zu schreien anfing, ließ der Baggerfahrer alle Bedienhebel des Baggers aus und der eingeklemmte Fuß konnte wieder befreit werden.
Der Verletzte, derzum Unfallzeitpunkt knöchelhohe Arbeitssicherheitsschuhe trug, wurde mit der Rettung ins Unfallklinikum Horn verbracht und stationär aufgenommen. Einer ersten Diagnose zufolge war laut Polizei das Schien- und Wadenbein gebrochen.

Ein Alkovortest beim Baggerfahrer verlief negativ.