Ungarn-Grand-Prix nach Startkollision unterbrochen. Der Formel-1-Grand-Prix von Ungarn hat bei regennassen Bedingungen mit einer Startkollision samt folgender Unterbrechung begonnen. Mercedes-Pilot Valtteri Bottas bremste nach einem völlig verpatzten Start von Platz zwei aus vor der ersten Kurve viel zu spät und krachte in den McLaren von Lando Norris. Folge war eine Kettenreaktion, die auch die Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Sergio Perez von der Strecke beförderte.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 01. August 2021 (15:43)
Bottas (l.) löste den Crash in der ersten Kurve aus
Bottas (l.) löste den Crash in der ersten Kurve aus
APA/POOL

Weil sich zahlreiche Teile auf der Piste befanden, wurde der elfte Saisonlauf nach zwei Runden unterbrochen. Zu diesem Zeitpunkt führte Pole-Position-Mann Lewis Hamilton im Mercedes vor den überraschend vorgestoßenen Esteban Ocon im Alpine und Ex-Weltmeister Sebastian Vettel im Aston Martin. Auch Lance Stroll, Charles Leclerc und Daniel Ricciardo berührten einander. Für Bottas, Norris, Perez, Leclerc und Stroll ging es nicht mehr weiter.

Bei WM-Leader Verstappen und allen weiteren betroffenen Piloten wurde während der Unterbrechung eifrig an den Boliden geschraubt, um die entstandenen Schäden zu beheben. Rund 25 Minuten vor Rennbeginn hatte es auf dem Hungaroring zu regnen begonnen. Der Großteil des Feldes startete auf Intermediate-Reifen.

Vor dem Re-Start setzte dann allerdings wieder Sonnenschein ein, sodass Hamilton alleine auf der Startaufstellung stand, weil alle anderen Piloten nach der Aufwärmrunde kurzfristig Trockenreifen aufsteckten - eine kuriose Situation. Der Weltmeister musste wegen des taktischen Fehlers eine Runde später ebenfalls an die Box und fiel zwischenzeitlich ans Ende des Feldes zurück.