Finderin brachte Müllsack voller Bargeld zur Polizei. Eine 26-Jährige hat am Mittwochabend in einem Waldstück neben der Straße in Ottnang am Hausruck (Bezirk Vöcklabruck) einen Müllsack voller Bargeld in der Höhe von 16.000 Euro gefunden und zur Polizei gebracht. In dem Plastiksack befanden sich mehrere Tageslosungen eines Lokals, berichtete die Polizei am Freitag. Er war von einem 28-Jährigen neben sein Fahrzeug abgestellt und vergessen worden.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 07. August 2020 (14:50)
Bei der Polizei wurde der Geldsack wieder übergeben
APA (Archiv)

Der Mann hielt mit seinem Wagen kurz an, um einige Gegenstände umzuräumen. Dabei stellte er den Geldsack neben das Fahrzeug. Anschließend fuhr der Mann mit seinem Auto weiter und vergaß auf das Geld. Kurze Zeit später kam eine 26-Jährige mit ihrem Fahrzeug an der Stelle vorbei und sah den Plastiksack neben der Straße. Die Frau hielt mit ihrem Wagen an, um den vermutlich illegal weggeworfenen Müll mitzunehmen und ordnungsgemäß zu entsorgen. Als sie den Sack anhob, bemerkte sie, dass er voll mit Münzen und Geldscheinen war. Die ehrliche Finderin brachte den Geldsack zur Polizeistelle Vöcklabruck.

In der Zwischenzeit hatte der 28-Jährige das Fehlen des Geldes bemerkt und bei der Polizei gemeldet. Dem Mann wurde im Beisein der ehrlichen Finderin das vergessene Bargeld wieder ausgehändigt.