Gegen Mauer gekracht und Polizei „abgeschossen“. 63-Jähriger fuhr in Zöbing in Panik gegen Mauer und erwischte mit Fahrzeugheck Streifenwagen. Unfalllenker hatte 1,7 Promille!

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. September 2019 (04:08)
Schönthaller

Als ein Autolenker am Abend des 23. August in der Dr.-Hiesinger-Straße einem Streifenwagen der Polizei Lan gen lois begegnete, verriss er das Fahrzeug so stark nach rechts, dass er in die Wand des dortigen Rathauskellers krachte. Mit dem Heck seines sich drehenden Fahrzeugs kollidierte er dann noch mit dem Polizeiwagen …

Als die Polizisten überprüfen wollten, wer ihnen da soeben in den Streifenwagen gekracht war, staunten sie nicht schlecht. Aus dem Pkw stieg nämlich zu ihrer Überraschung ein fesch gekleideter, geschminkter Transvestit. Und schon kurz darauf war ein zweites Mal Staunen angesagt: Der Fahrzeuglenker hatte 1,7 ‰ Alkohol im Blut!

Dem 63-Jährigen, der von einer Feier am Heimweg in seine Heimatgemeinde unweit von Langenlois war, wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand beträchtlicher Schaden. Verletzt wurde zum Glück niemand – weder einer der beiden Beamten noch der Alko-Lenker.