Krems-Stein: Bei Sturz im Weingarten verletzt. Hilfe der Feuerwehr benötigte das Kremser Rote Kreuz am Vormittag des Muttertags bei einem Einsatz am Braunsdorfer. Eine 33-jährige Frau war knapp unterhalb der dortigen Aussichtswarte in einem Weingarten gestürzt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Mai 2021 (07:12)

Bei ihrer Wanderung hatte die Spaziergängerin offenbar eine Abkürzung durch einen Weingarten nehmen wollen. Im unwegsamen Gelände war sie zu Sturz gekommen.

Hilfe der Feuerwehr nötig

Das Rote Kreuz rückte mit einem Rettungswagen und dem Notarzteinsatzfahrzeug an. Doch beim notwendigen schonenden Transport zum Fahrzeug waren die vier Helfer samt Notärztin überfordert. Sie holten unverzüglich die Feuerwehr zu Hilfe. 14 Silberhelme der Feuerwache Egelsee mit zwei Fahrzeugen rückten auf den Weinberg aus.

Verdacht auf Rippenbrüche

Die Frau, die über starke Schmerzen im Bereich der Rippen klagte, wurde an Ort und Stelle notärztlich versorgt. Danach trugen sie die Helfer gemeinsam mit einem sogenannten Spineboard (einer speziellen Rettungstrage, Anm.) aus dem Weingarten. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur Versorgung ins Kremser Klinikum gebracht. 

Nur Lob für Zusammenarbeit

Nach knapp einer Stunde war der für alle Beteiligten wegen der Witterung und der speziellen Anforderungen ziemlich schweißtreibende Einsatz erfolgreich beendet. Von beiden Seiten fand die Zusammenarbeit der Helfer der Einsatzorganisationen großes Lob.