Krems: Junge Uni fand wieder „live“ statt. Nachwuchs-Forscher durften an fünf Tagen am Uni-Campus zusammenkommen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. August 2021 (06:58)
440_0008_8133698_kre30imc_junge_uni_kre.jpg
Junge Uni wieder live: Hanna und Kilian Bamberger aus Mautern mit Reinhard Reiter aus der Crew und Organisatorin Sabine Steinkellner (von links).
IMC FH Krems

Bereits zum 14. Mal fand die Junge Uni an der IMC FH Krems statt. Nach einem Jahr Pause durch die Corona-Pandemie konnten 2021 wieder 90 Kinder am Campus Krems in die Welt der Wissenschaft und Forschung eintauchen.

Unter dem Motto „Young Scientists Connected“ schnupperten die Jungstudierenden in 46 interaktiven Vorlesungen Hochschulluft. In fünf Gruppen aufgeteilt, konnten die Kinder live oder online teilnehmen. Sie lernten die wichtigsten Trends, Technologien und Innovationen kennen, übten sich im Denken in neuen und kreativen Ansätzen und bekamen Tipps und Tricks für ein nachhaltiges Leben.

Die Jungstudierenden isolierten DNA, produzierten festes Duschgel und bastelten Modelle von Arterien. Am Ende der Woche wissen die Jungakademiker nun, wie es ist, Hochschulluft zu schnuppern, von Professoren zu lernen und mit ihnen zu forschen. Highlight war die Keynote von Ali Mahlodji, Speaker und Gründer von watchado, der die Jungen dazu motivierte, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Den Abschluss bildete die virtuelle Sponsionsfeier.