Langenlois: Rasches Happy end für "Knopfi". Einem aufmerksamen Anrainer und dem entschlossenen Handeln zweier Polizisten der Inspektion Langenlois hat Hund "Knopfi" sein Leben zu verdanken. Nur knapp eine Stunde dauerte es von der Rettungsaktion bis zur Rückgabe an das überglückliche Herrl.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 18. Januar 2021 (18:26)
Die beiden Polizeibeamten Karin Fechner und Georg Hofmann retteten Hund "Knopfi", der sich mit der Leine an einem Autoreifen verfangen hatte und schon total unterkühlt war.
Polizei

Widrige Wetterverhältnisse herrschten am Samstag, 16. Jänner auch in Langenlois. Es schneite leicht, und kalter Wind ließ die niedrigen Temperaturen noch schlimmer erscheinen.

Verdacht: Hund ausgesetzt

Ein Anrainer der Loiskandlzeile meldete der Polizei gegen 7.20 Uhr, dass ein herrenloser Hund am Geländer der Brücke über den Loisbach angebunden worden sei. Es bestand der Verdacht, dass das Tier ausgesetzt worden war. Die Streife Langenlois 1 mit Karin Fechner und Georg Hofmann rückten aus, um nach dem Rechten zu sehen. Sie fanden an der beschriebenen Stelle einen jungen Hunderüden, der zwar nicht angebunden worden, sondern vermutlich entlaufen war.

Mit Leine an Auto verfangen

Das Tier dürfte sich, wie die Beamten feststellten, mit der Leine so unglücklich an einem Reifen eines geparkten Autos verfangen haben, dass es sich nicht mehr befreien konnte. Wegen der Witterung war der Vierbeiner auch bereits deutlich unterkühlt und zitterte am ganzen Körper. Er konnte von den beiden Polizisten in wenigen Minuten befreit werden.

Vierbeiner wurde versorgt

Seine Retter brachten ihn vorsorglich zur PI Langenlois, wo er sich in der Garage wieder aufwärmen konnte und notdürftig versorgt wurde. Über Vermittlung des Tiernotrufs NÖ wurde das Kremser Tierheim vom Fund verständigt. Dort erklärte man sich bereits, das Tier aus Langenlois abzuholen. Doch zwischenzeitlich meldete sich der Besitzer, ein 57-jähriger Langenloiser.

Rasches Happy end für "Knopfi"

Er war schon seit über einer Stunde verzweifelt auf der suche nach seinem Hund namens "Knopfi" gewesen, hatte sich beim Tierheim Krems gemeldet und war von dort an die Polizei Langenlois verwiesen worden. Die Geschichte nahm ein Happy end: Der Hund konnte nach kurzer Zeit, nur rund eine Stunde, nachdem er aufgefunden worden war, wieder an den Besitzer zurückgegeben werden.