Gartenbauschule Langenlois: Sicherer Pflanzenschutz. Obwohl die gesamte Lehrgärtnerei und die Schaugärten der Gartenbauschule Langenlois bereits seit über 20 Jahren nach ökologischen Kriterien bewirtschaftet werden, ist die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln vor allem bei der praktischen Ausbildung ein wichtiges Thema. Daher wurde mit der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) ein Merkblatt zur sachgerechten Anwendung von Pflanzenschutzmitteln in Gärtnereien, bei der Grünraumpflege und in der Landwirtschaft erstellt.

Erstellt am 25. Juni 2021 (11:49)

„Bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln gilt es besondere Vorsicht walten zu lassen, daher ist auch ein Sachkundenachweis für den Einsatz notwendig. Dennoch kann es durch den unsachgemäßen Umgang zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen. Daher sind entsprechende Präventionsmaßnahmen und der fachgerechte Umgang mit den Mitteln unabdingbar“, betonen Direktor Franz Fuger und AUVA-Präventionsexperte Herbert Stifter, die den Sicherheitsleitfaden federführend erstellten. „Das Merkblatt gibt einen fundierten Überblick über mögliche Schutzmaßnahmen und erforderliche persönliche Schutzausrüstung beim Umgang mit Pflanzenschutzmitteln. Arbeiten wie die Ausbringung, Reinigung und Entsorgung von Restmengen sind übersichtlich und mit Fotos dargestellt. Damit ist die Publikation als Unterrichtsbehelf in Schulen und bei Kursen bestens geeignet“, so Fuger und Stifter.
Bei der Erstellung des Merkblattes waren auch die Sozialversicherung der Bauern (SVB) und die NÖ Landwirtschaftskammer maßgeblich beteiligt.

Diese Broschüre räumt auch dem integrierten Pflanzenschutz breiten Raum ein, damit Pflanzenschutzmittel erst gar nicht zum Einsatz kommen müssen. Konkret sind damit etwa die biologischen Hilfsmittel, wie die „Effektiven Mikroorganismen“ oder die Förderung von Nützlingen gemeint. Ebenso kann durch Kulturmaßnahmen, wie eine vielfältige Fruchtfolge, sowie eine angepasste Bodenbearbeitung der Einsatz von Pflanzenschutzmittel weitgehend minimiert werden. Auch die Verwendung von widerstandsfähigen Pflanzen und zertifiziertem Saatgut sind ein Teil des integrierten Pflanzenschutzes.

Bestellung
Das AUVA-Merkblatt M.plus 340.11 zur sachgerechten Anwendung von Pflanzenschutzmitteln und die Vermeidung gesundheitlicher Risiken steht als kostenloser Download unter www.auva.at/publikationen zur Verfügung und kann auch in gedruckter Form bestellt werden. Rückfragen unter: sichereswissen@auva.at
- Artikel von Jürgen Mück