Servicestützpunkt für die Radfahrer eingerichtet. Der ÖAMTC bietet ein weiteres Service für Radfahrer. In Theiß steht ein erster Stützpunkt.

Von Christian Leneis. Erstellt am 04. August 2020 (06:00)
Freuen sich gemeinsam mit Peter Kuderna vom ÖAMTC (rechts) über die Fahrradstation in Theiß: Bürgermeister Franz Brandl und Gemeinderat Helmut Tillich (von links).
ÖAMTC

Radfahren erfreut sich immer größerer Beliebtheit und immer öfter wird der Drahtesel auch für tägliche Besorgungen verwendet. Der ÖAMTC trägt dieser Entwicklung Rechnung und errichtet NÖ-weit mehrere Fahrrad-Stützpunkte, bei denen es Hilfe gibt, wenn mal die Luft wegbleibt.

Gemeinsam mit der Gemeinde Gedersdorf wurde in Theiß – direkt am Donauradweg (EuroVelo 6) – eine derartige Station eröffnet. Dabei handelt es sich um eine rund 1,4 Meter hohe Säule, die mit einer Aufhängevorrichtung für Fahrräder sowie mit Luftpumpe und Werkzeug wie Inbus- und Schraubenschlüssel oder auch Reifenheber für „Do-it-yourself“-Reparaturen ausgestattet ist.

In den kommenden Wochen werden noch neun weitere derartige Stationen an stark frequentierten Plätzen im Land installiert werden.