18-Jähriger stürzte mit Pkw am Pyramidenkogel ab. Junger Lenker aus dem Bezirk Lilienfeld baute in Kärnten schweren Unfall.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 13. Mai 2021 (19:12)
Symbolbild
APA (Archiv/ÖAMTC)

Die Fahrt hätte auf den Pyramidenkogel beim Wörthersee gehen soll, doch sie endete im Spital: Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Lilienfeld war am Donnerstag auf der Pyramidenkogelstraße unterwegs. Dabei geriet er mit seinem Wagen auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw kam von der Straße ab, stürzte über einen Abhang, überschlug sich mehrmals und prallte nach rund 30 Metern gegen einen Baum. Der junge Lenker erlitt schwere Verletzungen. Seine drei Mitfahrer, zwei Burschen im Alter von 16 und 19 Jahren sowie 17-jähiges Mädchen, hatten einen wahren Schutzengel; sie wurden nur leicht verletzt.

Augenzeugen des Unfalls leisteten Erste Hilfe; den Schwerverletzten brachte der Rettungshubschrauber "Christophorus 11", die anderen die Rettung in das Allgemeine Unfallkrankenhaus Klagenfurt. Die Feuerwehr Keutschach barg den Wagen. Die Pyramidenkogelstraße war für rund eine Stunde gesperrt. Beim Lenker wurde eine Blutabnahme veranlasst. Das Ergebnis steht noch aus.