Biker nach Überholmanöver tot. 53-Jähriger prallte in Mariazell mit seinem Motorrad gegen eine Leitschiene.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 10. Mai 2021 (07:06)
Usercontent, Rotes Kreuz Bruck-Mürzzuschlag | Sujet- Leodolter B.

Das schöne Wetter nutzten am Wochenende unzählige Motorradfahrer für einen Ausflug auf den beliebten Straßen rund um das Mariazellerland. Am Sonntag ereignete sich dann ein tragischer Unfall: Kurz nach 15 Uhr verunglückte ein 53-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag in Mariazell. Dieser war gerade auf der L 113 von Aschbach kommend in Richtung Niederalpl Passhöhe unterwegs.

Der Unfall passierte kurz nach einem Überholmanöver beim Bergauffahren. In einer Rechtskurve stürzte der Biker und prallte gegen eine Leitschiene. Die nachfolgende Autolenkerin setzte umgehend die Rettungskette in Gang. Unmittelbar danach fuhr zufällig ein Rettungssanitäter des Roten Kreuzes Mariazellerland an der Unfallstelle vorbei und startete mit den Wiederbelebungsmaßnahmen.

Trotz der sofortigen Ersthelfermaßnahmen und den intensiven Bemühungen der Besatzung eines Rettungswagens des Roten Kreuzes Mariazellerland konnte der Notarzt des Notarzthubschraubers „Christophorus 15“ nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Im Einsatz standen neben dem Roten Kreuz Mariazellerland und dem Notarzthubschrauber noch die Freiwilligen Feuerwehren Gollrad und Mariazell sowie die Exekutive.