Am Steuer eingeschlafen. Sekundenschlaf führte am Montag früher Abend in Traisen zu einem schweren Verkehrsunfall.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 02. August 2017 (07:26)
FF Traisen-Markt

Ein Maria Anzbacher (44) war mit seinem Pkw auf der B 20 in Richtung St. Pölten unterwegs. Kurz nach dem Kreisverkehr nickte er – vermutlich aufgrund der heißen Temperaturen – ein und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Zeitgleich war in die entgegengesetzte Richtung  ein 34-jähriger St. Pöltner mit seinem Auto unterwegs. Er hatte keine Chance mehr, ausweichen.

FF Traisen-Markt

Der Maria Anzbacher krachte seitlich gegen das Auto des St. Pöltners. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass sich der Wagen des St. Pöltners um die eigene Achse drehte und am Fahrbahnrand zum Stehen kam. Vorbildlich: Passanten befreiten die Fahrzeuginsassen aus den Fahrzeugen und leisteten Erste Hilfe. Ein Unfallzeuge verständigte  Rettung, Feuerwehr und Polizei.

Augenzeugen retteten Unfallopfer aus ihren Fahrzeugen

Die Rettungskräfte waren mit drei Fahrzeugen  und einem Notarzteinsatzzeug vor Ort. Sie versorgten mit dem Lilienfelder Notarzt die Verletzten. Der Unfalllenker erlitt einen schweren Schock und  Brustkorbverletzungen. Sein Beifahrer aus Wien  hatte ebenfalls einen Schock und Brustkorbverletzungen. Die beiden wurden mit der Rettung in das Lilienfelder Spital gebracht. Der St. Pöltner kam glimpflich davon: Er  hatte eine leichte Wunde am Unterarm. Die Lenker waren nicht alkoholisiert.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und von der FF Traisen-Markt geborgen. Während der Aufräumarbeiten war die B 20 gesperrt, eine Umleitung war von Nöten.

FF Traisen-Markt