Beethoven bei Sommerakademie im Mittelpunkt. Zum 250. Geburtsjahr des Komponisten werden bekannte Werke bei Veranstaltungsreihe im Stift aufgeführt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Februar 2020 (10:39)
Harald Schmid

Zum 39. Mal geht vom 5. bis 19. Juli die Internationale Sommerakademie (SAL) Lilienfeld in Szene.

Das Programm steht ganz im Zeichen des 250. Geburtsjahres von Ludwig van Beethoven. So wird sein wichtigstes und größtes Werk – die MISSA SOLEMNIS, Op. 123 – gleich am Abend der Eröffnung am 5. Juli in der Stiftsbasilika aufgeführt. Solisten sind Isabella Kuëss, Irena Weber, Stephen Chaundy und Florian Pejrimovsky. Drei Chöre, Konzertvereinigung Wiener Volksopernchor, Ensemble Koinonia und Kirchenchor Wilhelmsburg, und das KünstlerOrchester Wien/Lilienfeld mit 42 Musikern werden unter der Leitung von SAL-Präsidentin Karen De Pastel die gewaltige Komposition zu Gehör bringen. Außerdem werden Dozenten ein Konzert mit Solo-Liedern und Volksliedbearbeitungen von Beethoven sowie einen Kammermusikabend mit Beethoven’s Septett, Op. 20 und dem Erzherzog Trio, Op. 97 gestalten.