Stift Melk: Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ab Freitag haben Stiftspark, die Nordbastei samt Aussichtsterrasse und Stiftsshop sowie das Café im Gartenpavillon wieder geöffnet.

Von Markus Glück. Erstellt am 11. Mai 2020 (14:18)
Arbeiten an der Wiedereröffnung: Fritz Prohaska, Christian Tippl, Abt Georg Wilfinger und Nora Farasin.
Brigitte Kobler-Pimiskern

Die Vorbereitungsarbeiten für die Wiedereröffnung des Stiftsparks laufen auf Hochtouren.

Zuletzt überzeugte sich auch Abt Georg Wilfinger von den derzeitigen Vorbereitungsarbeiten im Stiftspark. "Es wird gemäht, gepflanzt, gegossen, Hecken werden in Form geschnitten, Bänke gestrichen und natürlich werden Vorkehrungen für einen sicheren Ablauf des Gartenbesuchs getroffen", erzählt Abt Georg Wilfinger.

Am 15. Mai öffnet der Park - mit Corona-Regeln

Voller Vorfreude ist auch Pater Martin Rotheneder, wenn er an die baldige Wiederöffnung des Stiftsparks für die Besucher denkt.

"Der frühlingshafte Stiftspark mit seinem barocken Gartenpavillon oder auch das Paradiesgärtlein, wo schon wieder viele Kräuter duften, blühen und gedeihen oder auch die saftig grünen Lindenalleen laden zu einem Spaziergang ein", freut sich Rotheneder wieder auf viele Besucher im Top-Ausflugsziel. 

Mit zusätzlichen Hinweistafeln für die Verhaltensregeln beim Stiftsparkbesuch oder Abstandsregelungen beim Ticketkauf und im Vertrauen an die Eigenverantwortung der einzelnen Besucherinnen und Besucher, wird der Stiftspark am 15. Mai wieder seine Pforten öffnen. Ebenso ab diesem Tag geöffnet haben die Nordbastei samt Aussichtsterrasse und Stiftsshop sowie das Café im Gartenpavillon.