Bezirk Melk: Covid-Rückgang erkennbar. 601 Covid-Fälle im Bezirk Melk. Deutlicher Rückgang bei Menschen in Quarantäne.

Von Markus Glück. Erstellt am 03. Dezember 2020 (17:17)
Symbolbild
PAA (AFP)

640 Personen, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden, zählte der Bezirk zu Wochenbeginn. Mit Stand Donnerstag gibt es im Bezirk Melk 601 Covid-Fälle. "Es ist ein leichter Rückgang bei den Neuerkrankungen erkennbar", erklärt Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner. Mit knapp über 600 Fällen ist aber weiterhin noch nicht der Wert vor dem Inkrafttreten des Lockdowns Mitte November erreicht. Damals zählte der Bezirk 566 Covid-Fälle. 

Weiterhin deutlich rückläufig sind die Quarantäne-Zahlen im Bezirk. Hier zeigen sich die ersten Auswirkungen der Kontaktbeschränkungen. Aktuell sind 1.243 Personen als Verdachtsfälle oder Kontaktpersonen behördlich abgesondert. Zu Wochenbeginn waren es 1.436 Personen, in der Vorwoche rund 1.680 Personen.