Nur mehr 35 CoV-Fälle im Bezirk Melk. Situation in der Region entspannt nach kurzem Anstieg erneut.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 14. Juni 2021 (18:24)
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Pcess609, Shutterstock.com

Zuletzt stieg das Infektionsgeschehen im Bezirk Melk leicht an: Wie die NÖN berichtete, verzeichnete die Bezirkshauptmannschaft Melk vergangene Woche 54 Corona-Fälle – also 17 Infektionen mehr als eine Woche zuvor. Nun hat der Sinkflug wieder eingesetzt: Zum Stand Montag sind 35 Personen im Bezirk positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden. Auch die Anzahl der Personen in Quarantäne ist demnach wieder gesunken, wie Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner berichtet: „Insgesamt sind derzeit 83 Personen als Verdachtsfälle bzw. Kontaktpersonen behördlich abgesondert.“ In keiner der 40 Gemeinden komme es laut Haselsteiner aktuell zu einem Überschreiten der Sieben-Tages-Inzidenz von 300 bzw. 400 Fällen pro 100.000 Einwohner.