Bereits über 100 Corona-Fälle im Bezirk Melk. Zahl steigt stark, erste Fälle in Weiten und Raxendorf

Von Markus Glück. Erstellt am 01. April 2020 (10:21)
frank60, Shutterstock.com

Mit Stand Mittwochvormittag hat der Bezirk erstmals eine dreistellige Anzahl an Corona-Opfern. Aktuell haben sich 102 Personen mit dem Covid-19-Virus infiziert - Tendenz weiterhin stark steigend. Zum Vergleich: Am Montag waren es noch 84 Fälle. Im Bezirks-Ranking belegt der Bezirk Melk weiterhin den achten Platz. Traurige Spitzenreiter sind Amstetten mit 183, St. Pölten (177) sowie Neunkirchen (130).

Die ersten Corona-Fälle gibt es jetzt auch in den Waldviertler-Gemeinden Raxendorf und Weiten. "Es besteht kein Grund zur Panik, bitte bewahren wir Ruhe – wir schaffen das, wenn wir uns an die Maßnahmen halten", beruhigt Raxendorfs VP-Bürgermeister Johannes Höfinger auf der Gemeindehomepage. In Weiten gibt es aktuell bereits zwei Coronavirus-Fälle. "Die BH Melk hat alle vorgesehenen Maßnahmen eingeleitet und der entsprechende Personenkreis ist informiert", betont VP-Ortschef Franz Höfinger.