Neumarkt: Nach Belästigung folgen Maßnahmen. Mann soll neben Freibad onaniert haben. Polizei ermittelt, verstärkte Kontrollen im Bad.

Von Markus Glück. Erstellt am 23. Juni 2021 (06:02)
Belästigung Freibad
Der Vorfall soll sich auf einer öffentlichen Straße neben dem Neumarkter Freizeitzentrum ereignet haben. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise
Haunschmid

Es war vergangene Woche, als ein Vorfall rund um das Neumarkter Freizeitzentrum die Bevölkerung aufschreckte und auf Facebook für rege Diskussionen sorgte. Ein sonnengebräunter Mann mit mittlerer bis schmächtiger Statur im Alter von etwa 60 Jahren soll von außerhalb des Freibades den Badegästen beim Volleyball spielen und baden zugesehen haben. Als er erkannte, dass er die Aufmerksamkeit von zwei Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren hatte, griff er sich in die Hose und befriedigte sich dabei offenbar selbst. Die Mädchen waren geschockt und erzählten zuhause von dem Vorfall.

Vorfall beim Bademeister gemeldet

Am nächsten Tag, als die beiden Jugendlichen abermals das Freibad besuchten, meldeten sie den Vorfall dem diensthabenden Bademeister. „Ich habe mit ihnen über den Vorfall gesprochen und mehrmals betont, dass sie, falls sie den Mann wiedersehen, es mir sofort melden sollen“, erklärt Bademeister Johann Aigner. Nach der Bekanntmachung des Vorfalls warf Aigner ein verstärktes Auge auf den betroffenen Bereich. Für den Bademeister ist es seit seinen Dienstantritt vor vier Jahren der erste diesbezügliche Fall.

Bei der Polizei nahm man die Ermittlung zum Vorfall nach mehreren Facebook-Einträgen auf, die Mädchen, die sich nicht direkt bei der Polizei meldeten, wurden im Laufe der Ermittlungen aber mittlerweile einvernommen.

Sichtschutzzaun als Sofortmaßnahme

Bürgermeister Otto Jäger (ÖVP) betont, sofortige Maßnahmen veranlasst zu haben. Da sich der Vorfall auf einer öffentlichen Straße hinter dem Freibad-Gelände ereignete, wird die Polizei künftig dort verstärkt kontrollieren. Zusätzlich veranlasste Jäger, dass der Bereich zum Beachvolleyball-Platz mit einem Sichtschutz am Zaun zum Freibad versehen wird. „Unsere Bademeister werden den Bereich verstärkt kontrollieren“, so Jäger.